FTTC steht für „Fiber to the Curb“ – Glasfaser bis zum Bordstein/Straßenrand. Hierbei wird das Glasfaserkabel bis zu einem Verteilerpunkt an der Straße verlegt. Von dort werden die Signale per Kupferkabel bis in den Keller oder z.B. in den Anschlussraum eines Hauses geführt. Mit der richtigen Endgerättechnologie können Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s dabei erreicht werden.