Loading...

Münster:Highspeed – Für schnelles Internet, Telefon und TV

Die Stadtwerke bringen das schnellste Internet nach Münster! Der Rat der Stadt Münster hat am 14.03.18 grünes Licht für die flächendenkende Versorgung des Kreuz- und Hansaviertels mit Breitband-Internet bis ins Haus gegeben.

Wichtige INFO für die Eigentümer!

Der Glasfaserausbau im Kreuzviertel geht mit der Kabelverlegung in Kürze in die heiße Phase! In diesem Rahmen möchten wir alle Häuser mit einem Glasfaseranschluss ausstatten. Um den Bewohnern Ihres Hauses die Schaltung eines Glasfaseranschluss (Internet, Telefon, TV) zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Rückmeldung für die Erstellung des Hausanschlusses.

weiter lesen

Baustellen-Info-Veranstaltung
Am Donnerstag, 12. Juli um 18:30 Uhr im „Grotes“ an der Kreuzkirche, Kampstraße 26.

Zum Newsletter anmelden

Jetzt hier zum kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden und alle vier Wochen alles rund um Ausbaustand und Glasfaser erhalten.

Baustellen-Information:

Donnerstag, 12. Juli um 18:30 Uhr im „Grotes“ an der Kreuzkirche, Kampstraße 26.

Ausbauzeitplan

Informieren Sie sich jetzt über den Fortschritt des Glasfaserausbaus und prüfen Sie den Status in Ihrem Stadtteil.

Karte aufrufen

 Verfügbarkeit prüfen

Gehört Ihr Haus zum geplanten Glasfaser-Ausbaugebiet? Nutzen Sie den schnellen Adress-Check.

Adress-Check

Das Projekt

Warum überhaupt Breitbandausbau?

Als Ihr Versorger in Münster kümmern wir uns um die Belieferung mit Strom, Erdgas, Wärme sowie Trinkwasser und bringen die Menschen mit unseren Bussen ans Ziel. Zusätzlich bauen wir auch das neue Breitbandnetz mit modernster Glasfasertechnologie aus. Zunächst im Kreuzviertel und im Hansaviertel, später flächendeckend in ganz Münster. Das schnellste Netz in Münster mit höchsten Datenübertragungsraten bis zu 500 Mbit/s ist dann für Sie nutzbar.

Warum Glasfaser?

Wie kommt Glasfaser in mein Haus?

Welche Anschlussmöglichkeiten gibt es?

Wir bauen das schnellste Netz und das ist gut so, denn:

  • Glasfaser ist die Zukunft, wenn es ums Internet geht.
  • Steigende Datenvolumen können von anderen Technologien schon jetzt kaum noch abgedeckt werden. Bei Glasfaser ist noch lange keine Grenze erreicht.
  • Mit Glasfaser bis ins Haus gibt es keine Geschwindigkeits- und Qualitätsverluste durch äußere Einflüsse. Die gemeinsame Nutzung einer Anschlussleitung ist nicht mehr nötig, denn jeder erhält seinen eigenen Glasfaserzugang.

Die Vorteile

Die Münster:Highspeed – Vorteile auf einen Blick:

Profitieren Sie von den zahlreichen Vorteilen und starten Sie in die Zukunft.

Glasfaser bis ins Haus

Nahezu unbegrenzte Bandbreiten

Stadtwerke-Qualität: immer persönlich vor Ort

Unempfindlich gegenüber Störquellen

Internet und Telefonflat inklusive

Rundum-sorglos-Wechsel – Einfach. Näher. Dran.

Immobilienwertsteigerung

Zukunftsinvestition

Mitnahme der eigenen Rufnummer möglich

Zugang zum Kundenportal mit Ihren Daten, Rechnungen und mehr

Kostenlose Online-Abrechnung und Einzelverbindungs- nachweise

Eine schlaue Lösung für die Zukunft

Jetzt bestellen!

Die Breitband-Produkte

Highspeed für Münster

Mit unseren Münster:Highspeed-Produkten im schnellsten Netz surfen und telefonieren

Highspeed-Internet

  • Mit 25 bis 500 Mbit/s das schnellste und modernste Glasfasernetz bis ins Haus

  • Zukunftsfähig auch für steigende Datenvolumen, z.B. Smart-Home-Anwendungen

Telefon

  • Telefon-Flat ins deutsche Festnetz

  • Mit 0,179 €/Min. ins Mobilfunknetz telefonieren

TV

  • Über 300 Sender, viele davon in HD

  • Direkt über Ihr Kabel zum TV

Jetzt bestellen!

Was Sie davon haben:

Ihre Vorteile als Mieter, Eigentümer oder Geschäftsinhaber

Häufige Fragen

Wissenswertes rund um den Glasfaserausbau

Wir haben das Kreuzviertel in insgesamt 29 Ausbaugebiete mit je rund 40 Häusern eingeteilt und gehen beim Ausbau gebietsweise vor. In den einzelnen Straßenzügen der Gebiete werden jeweils in Bauabschnitten von wenigen Tagen die Glasfaserkabel verlegt. Wir beginnen im Juli 2018 zunächst mit einem Gebiet, im weiteren Verlauf der Maßnahme laufen die Arbeiten in bis zu drei Gebieten parallel.

Mit dem Abschluss aller Bauarbeiten im Kreuzviertel rechnen wir im Sommer 2019.

Eine allgemeingültige Aussage zur Dauer der Bauarbeiten ist schwierig, da der Baufortschritt sehr stark von den örtlichen Gegebenheiten und nicht zuletzt dem Wetter abhängig ist. Unser Ziel ist es, möglichst viele Arbeiten als Tagesbaustellen zu erledigen. Das sind Arbeitsstellen von kurzer Dauer, die jeden Abend geräumt werden – was heute aufgemacht wird, ist morgen wieder zu. Diese Tagesbaustellen können bis zu 5 Werktage bestehen bleiben.

Nicht immer ist für Außenstehende ersichtlich, warum es zu Verzögerungen kommt. Manchmal liegt die Ursache unter dem Pflaster (z. B. andere Leitungen).

Zwar ist für die Verlegung von Glasfaserkabeln lediglich ein schmaler Graben von rund 30 Zentimeter Breite und 60 cm Tiefe im Gehweg-Bereich notwendig. Jedoch brauchen die Arbeiter und Baumaschinen Platz zum Manövrieren.

Je nachdem, wie es die Situation in den Straßenzügen zulässt, bauen wir in einer von zwei Varianten: Wo es die Platzverhältnisse und Gegebenheiten zulassen, sperren wir in der Straße lediglich einseitig Parkflächen und den Gehweg ab. An einigen Stellen lassen die Gegebenheiten vor Ort diese Vorgehensweise nicht zu.

Insbesondere dort, wo es eng ist, wird die betreffende Straße tagsüber voll gesperrt und abends wieder zur Durchfahrt freigegeben. Anliegern ist die Einfahrt in der Regel auch tagsüber gestattet.

Wo bereits Leerrohre im Boden sind, sind lediglich so genannte Kopflöcher nötig, eins am Anfang der Straße und eins am anderen Ende. Das dünne Glasfaserkabel wird durch die Leerrohre eingeblasen, ohne dass der Untergrund geöffnet werden muss.

Wir halten die Belastungen für die Anwohner so gering wie möglich. Vermeiden lassen sie sich bedauerlicherweise nicht, denn wir verlegen ein komplett neues Versorgungsnetz im gesamten Kreuzviertel. Gearbeitet wird in der Regel montags bis freitags von ca. 7 Uhr bis 17 Uhr. Um Arbeiten zügig abzuschließen, wird in Ausnahmefällen auch länger und samstags gearbeitet.

Wir wissen um die angespannte Parkplatzsituation im Kreuzviertel und sind bemüht, Stellflächen schnellstmöglich wieder freizugeben. Während in Ihrer Straße gebaut wird, fallen jedoch für wenige Tage die Parkplätze weg. Sie unterstützen den zügigen Baufortschritt, indem Sie die Parkverbote beachten. Bitte stellen Sie sich außerdem darauf ein, dass Sie mit dem Auto, Rad und zu Fuß möglicherweise Umwege fahren oder laufen müssen, wenn einzelne Straßenabschnitte tagsüber gesperrt werden.

Auch mit Lärmentwicklung und verschmutzten Wegen ist zu rechnen. Großflächige Verschmutzungen entfernen wir selbstverständlich mit dem Abräumen der Baustelle.

Alle Maßnahmen sind eng mit den zuständigen städtischen Behörden (u. a. Tiefbauamt, Ordnungsamt, Grünflächenamt) abgestimmt.

Ein bis zwei Wochen bevor die Arbeiten in Ihrer Straße beginnen, werfen unsere Mitarbeiter Infoschreiben in alle Anwohner-Briefkästen der betroffenen Straße. Wenige Tage vor Baustart bringen sie außerdem einen Aushang an der Haustür an.

Einen groben Zeitplan finden Sie auch in unserer Baustellenkarte. Bitte beachten Sie aber, dass es zu Verzögerungen und Abweichungen von der Planung kommen kann.

Die Stadtwerke Münster bauen das Glasfasernetz im Auftrag von münsterNETZ, dem Netzbetreiber vor Ort.

Die ausführende Tiefbaufirma ist der erfahrene mittelständische Glasfaserspezialist visco aus Baden-Württemberg. Visco hat sich früh auf die Errichtung von Glasfasernetzen spezialisiert und international bereits zahlreiche ähnliche Projekte realisiert.

Wir haben zahlreiche Informationskanäle für betroffene Anwohner eingerichtet. Einen ersten Überblick über das geplante Vorgehen gibt die Baustellenkarte.

Alle Anwohner werden schriftlich und mit Aushang an der Haustür über den bevorstehenden Baustart informiert. Für Fragen zu einer konkreten Baumaßnahme in Ihrer Straße steht betroffenen Anwohnern unser Bauverantwortlicher vor Ort zur Verfügung. Als zentrale Anlaufstelle vor Ort richten wir auf dem Supermarkt-Parkplatz am Kreuztor einen Baucontainer ein. Hier bieten die Bauverantwortlichen regelmäßige Sprechzeiten an.

Fragen zu einer Baustelle in Ihrer Nachbarschaft beantwortet auch das Baustellentelefon unter 0251 6 94-13 13 oder baustellen(at)stadtwerke-muenster.de (erreichbar werktags zwischen 7 und 16 Uhr, außerhalb dieser Zeit Anrufbeantworter).

Wir wollen die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich halten. Das gelingt leider nicht immer.

Wenn Ihnen eine Baustelle Probleme bereitet, rufen Sie bitte direkt die Anwohner-Hotline an. In vielen Fällen kann schnell für Abhilfe gesorgt werden. Diese Nummer finden Sie im Aushang an Ihrer Haustür bzw. im Treppenhaus.

Alternativ wenden Sie sich bitte an das Baustellentelefon unter 0251.6 94-13 13 (werktags 7-16 Uhr, außerhalb dieser Zeit Anrufbeantworter) oder baustellen(at)stadtwerke-muenster.de

Der Zugang zu Ihrem Haus ist jederzeit gewährleistet. Anliegern ist die Zufahrt in baustellenbedingt gesperrte Straßen bis zur Baustelle gestattet.

Parkverbotsschilder stellen wir 4 Tage vor Beginn der Arbeiten auf. Das Verbot ist jeweils für die Dauer der Arbeiten vor Ort gültig, bis zum Start der Arbeiten können Sie die Parkplätze noch nutzen.

Wir wissen um die prekäre Parkplatzsituation im Viertel. Daher richten wir die Parkverbote jeweils nur für wenige Tage ein und räumen sie schnellstmöglich wieder frei. Wenn Pflasterung bzw. Oberflächen neu hergestellt sind, benötigen sie einige Zeit zum Aushärten, bevor wieder Autos darauf geparkt werden können.

Sie können den zügigen Baufortschritt unterstützen, indem Sie die Parkverbote beachten und Ihren PKW rechtzeitig umparken. Dafür im Voraus herzlichen Dank.

Nein, das ist leider nicht möglich. Wir sind bemüht, Stellflächen schnellstmöglich wieder freizugeben.

Neu hergestellte Oberflächen und gepflasterte Flächen benötigen jedoch Zeit, um auszuhärten. Daher sind die Parkverbote zu beachten, auch wenn der Bautrupp augenscheinlich bereits fertig ist.

An einigen Stellen im Kreuzviertel können wir auf Leerrohre zurückgreifen, um Dauer und Ausmaß der Bauarbeiten zu minimieren. Leider verfügen aber nur wenige Straßen im Kreuzviertel über Leerrohre.

Nein. Da es sich um schmale, rund 30 Zentimeter breite Gräben handelt, bleiben alle Bäume im Viertel erhalten.

Wenn Sie in naher Zukunft bauliche Veränderungen im Vorgarten, Keller- oder Erdgeschoss Ihres Hauses planen, ist es sinnvoll, diese mit den Arbeiten für Ihren Hausanschluss zu kombinieren. Wenn möglich, nutzen wir die Chance und legen im gleichen Zuge ein Leerrohr für Ihren Hausabschluss. Das verhindert, dass der Grund mehrfach aufgerissen werden muss.

Wenn es im Bauablauf möglich ist, berücksichtigen wir Ihre Anforderungen gern. Bitte informieren Sie uns mit einer E-Mail an baustellen(at)stadtwerke-muenster.de. Der Bauverantwortliche kommt auf Sie zu.

 

Unser Ziel ist es, in allen Gebäuden im Kreuzviertel einen Hausanschluss herzustellen – unabhängig davon, ob Bewohner im Gebäude aktuell schon einen Vertrag über Glasfaserinternet abgeschlossen haben oder nicht. Rechtsgrundlage für dieses Vorgehen ist das DigiNetz-Gesetz, das den Ausbau von Glasfasernetzen erleichtern und beschleunigen soll (§77k Netzinfrastruktur von Gebäuden).

Haben Sie Vorbehalte gegen den Hausanschluss? Bitte wenden Sie sich an die Glasfaser-Hotline unter 0251.6 94-44 88.

 

Für die Herstellung der Glasfaseranschlüsse ist die Erstellung eines komplett neuen Versorgungsnetztes erforderlich. Das bedeutet, dass in den Straßenzügen zumeist einseitig Verteilersysteme in einem offenen Graben verlegt werden müssen. Diese Tiefbauarbeiten werden intensiv mit den verantwortlichen Stellen der Stadtverwaltung abgestimmt um die Behinderung für Anwohner und den laufenden und ruhenden Verkehr auf ein vertretbares Maß zu begrenzen.

Das Verlegen der Kabel dauert je Abschnitt in der Regel nur wenige Tage. Alle unnötigen Tiefbauarbeiten vermeiden wir und nutzen alle geeigneten bereits verlegten Rohre. An der Immobilie selbst muss lediglich im Kellerbereich ein wenige Zentimeter breites Loch für die Kabeldurchführung gebohrt werden. Dieses Loch wird nach Beendigung der Arbeiten wieder gas- und wasserdicht verschlossen.

Die Verfügbarkeit eines TV-Signals ist von verschiedenen technischen und baulichen Gegebenheiten im Wohnhaus abhängig.
Insbesondere folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Die TV-Leitung ist von vertraglichen Rechten Dritter frei (keine bestehenden Verträge der Hausverwaltung bzw. des Eigentümers mit einem anderen TV-Anbieter für alle Wohneinheiten).
  • Die TV-Leitung wurde als Einzelverkabelung bis zum Übergabepunkt verlegt.

Zuerst sollten Sie die Mieter in Ihrem Haus über einen anstehenden Wechsel mit genügend Vorlauf informieren (ca. 2 Jahre, maximale Laufzeit eines Internet und Telefonvertrags).
Der Vorlauf ist notwendig, falls ein Mieter seinen Internet- und Telefonanschluss auch über den Kabelnetzbetreiber bezieht, so dass dieser rechtzeitig kündigen
und zu einem anderen Anbieter wechseln kann. Dieser Anschluss kann nach einem Wechsel zu den Stadtwerken Münster nicht mehr bedient werden, da wir auf die vorhandene Koaxialverkabelung in Ihrem Haus aufsetzen.
Erst wenn alle Mieter den Wechsel vollzogen, Sie als Vermieter die Kündigung bei Ihrem Kabelnetzbetreiber eingereicht haben und diese wirksam geworden ist,
kann ein Wechsel vorgenommen werden.

Bezieht kein Mieter Internet- und Telefonanschluss über den Kabelnetzbetreiber, kann ein Wechsel deutlich beschleunigt werden.
In diesem Fall sollten Sie Ihre Mieter über den bevorstehenden Wechsel informieren, so dass keiner in naher Zukunft einen Wechsel zum Kabelnetzbetreiber plant oder vollzieht.
Nach Auslaufen Ihres Vertrages mit dem Kabelnetzbetreiber, (wirksame Kündigung) kann Ihr Haus über das Glasfasernetz der Stadtwerke Münster versorgt werden.

Die Bandbreite ist die Datenübertragungsrate zwischen Teilen eines Computernetzwerkes. Unter Datenübertragungsrate wird die Menge an Daten verstanden, die innerhalb eines Zeitraums einen Übertragungskanal passieren kann.
Beispiel: Für das herunterladen eines Kinofilmes in HD-Qualität benötigt man mit einer aktuellen 16 Mbit/s-Verbindung ca. 34 Minuten. Mit einer 100 Mbit/s-Verbindung nur noch ca. 6 Minuten.

Datenübertragungsgeschwindigkeiten werden üblicherweise in Bit angegeben, auf Datenträgern gespeicherte Daten hingegen in Byte. Ein Megabyte (MB) entspricht in etwa dem Achtfachen eines Megabits. Eine durchschnittliche DSL-Verbindung (derzeit in Deutschland ~8 Mbit/s) überträgt also  1 Megabyte pro Sekunde.

Im Normalfall werden weit mehr Daten empfangen als versendet, sodass die Download-Geschwindigkeit für das Nutzungserlebnis die entscheidende Größe ist (surfen, Video streamen, etc.).

Eine hohe Upload-Bandbreite lohnt sich aber für solche Nutzer, die regelmäßig große Datenmengen über das Internet versenden (z. B. Upload von Bildern, Musik oder Videos in die Cloud, Versand großer E-Mail Anhänge etc.).

Down- und Upload-Geschwindigkeiten variieren immer zumindest geringfügig, sodass nur die Beschreibung „bis zu“ rechtlich zulässig ist. Andere Anbieter verwenden zumeist noch die bisher typischen Leitungen aus Kupfer. Kuper ist ein guter metallischer Leiter, unterliegt aber auch stark äußeren Einflüssen wie elektromagnetischen Feldern und Frost. Es kann sogar sein, dass zwei direkt nebeneinander liegende Leitungen sich gegenseitig stören. Unsere Glasfasern sind unempfindlich gegenüber diesen Einflüssen. So können wir die angegebene Geschwindigkeit garantieren.

Je mehr Geräte sich mit dem WLAN verbinden, desto größer wird der Datenaustausch und so wird eine hohe Bandbreite immer wichtiger. Häufig laden z.B. Smartphones im Hintergrund automatische Updates, die Sie gar nicht bemerken. Dass kann aber bei Notebooks, Tablets, Spielekonsolen, etc. genauso gut passieren. Bei einer geringen Bandbreite kommt es dann zu langen Seitenladezeiten oder zu Abbrüchen bei Videostreaming. Die Qualität des WLAN und die Bandbreite sind deshalb entscheidend für eine gute und vor allem stabile Internetverbindung und ein ungestörtes Surfvergnügen. Dafür bieten wir auch direkt Qualitätsgeräte mit an.

Wenn Sie sich für einen unserer Router entscheiden, konfigurieren wir Ihn komplett für Sie vor. Sie müssen ihn dann nur noch Zuhause anschließen. Dafür legen wir eine leicht verständliche Beschreibung mit ausreichend Bildern bei.

Wenn Sie ihren alten Router weiterhin benutzen möchten, können Sie das natürlich gerne machen. Aber bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns nicht mit allen handelsüblichen Geräten auskennen. Sie bekommen von uns die Zugangsdaten. Die Verkabelung und Konfiguration liegt dann aber allein in Ihrer Hand.
Bitte denken Sie daran, dass Geräte, die schon ein paar Jahre alt sind nicht für Geschwindigkeiten von 100 Mbit/s und mehr ausgelegt sind.

Der Glasfaseranschluss selbst verbraucht keinen Strom, allerdings wird für das Netzanschlussgerät Strom benötigt, ebenso wie für den Router.

Bevor die Stadtwerke Münster das Glasfasernetz auch in Ihrer Straße verlegen, werden Eigentümerinnen und Eigentümer rechtzeitig informiert. Vorher müssen Sie nichts unternehmen. Sie können sich natürlich über unser Kontaktformular Ihr Interesse an unserem Breitband-Anschluss bekunden. Die Anzahl der Interessenten pro Stadtgebiet beeinflussen unsere Entscheidung welche Stadtteile als Nächstes von uns mit Glasfaserleitungen ausgestattet werden.

FTTH steht für „Fiber to the Home“ – Breitband bis nach Hause. Hierbei wird das Glasfaserkabel bis in den Keller oder z.B. auch in den Anschlussraum eines Einfamilienhauses geführt und von dort bei Mehrfamilienhäusern bis zum Teilnehmeranschluss in die Wohnung. Mit entsprechenden Endgeräten können Übertragungsgeschwindigkeiten von 1000 Mbits/s und darüber hinaus erreicht werden.

FTTB steht für „Fiber to the Building“ – Breitband bis ins Gebäude. Hierbei wird das Glasfaserkabel bis in den Keller oder z.B. in den Anschlussraum eines Hauses geführt. Von dort werden die Signale per Kupferkabel zum Teilnehmeranschluss weitergeleitet. Mit entsprechenden Endgeräten können Übertragungsgeschwindigkeiten von 500 Mbit/s erreicht werden. Da die vorhandenen Telekommunikationskabel im Haus verwendet werden, können die Ausführung der Installation und die Qualität der Kabel selbst die mögliche Bandbreite in der enzelnen Wohnung begrenzen.

FTTC steht für „Fiber to the Curb“ – Breitband bis zum Bordstein/Straßenrand. Hierbei wird das Glasfaserkabel bis zu einem Verteilerpunkt an der Straße verlegt. Von dort werden die Signale per Kupferkabel bis in den Keller oder z.B. in den Anschlussraum eines Hauses geführt. Mit der richtigen Endgerättechnologie können Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s dabei erreicht werden.

Der Upstream bezeichnet den Datenfluss vom Rechner ins Internet („Upload“).

Der Downstream ist die Datenübertragung aus dem Internet zum Rechner des Nutzers („Download“).

Ein Breitbandnetz ist die modernste und schnellste Übertragungstechnologie für Internet, Telefon und TV. Mit ihr werden über Glasfasern Daten durch optische Signale in Lichtgeschwindigkeit übertragen. Aus diesem Grund ist ein Breitbandnetz auch so viel schneller als jede andere Technologie.

Falls Sie umziehen, können zwei Fälle eintreten.

1. Ziehen Sie in ein durch die Stadtwerke Münster versorgtes Glasfasergebiet, wird der Anschluss auf den neuen Standort umgelegt.

2. Ziehen Sie in ein Gebiet, welches nicht durch die Stadtwerke Münster mit Glasfaser versorgt wird, haben Sie die Möglichkeit Ihren Vertrag außerordentlich zu kündigen.

Wir kündigen Ihren laufenden Vertrag erst, wenn das Glasfasernetz funktionsfähig ist. Unter Umständen verlängern sich Ihre Altverträge um die vertraglich vereinbarte Laufzeit.

Da Ihr Internet- und Telefon-Anschluss erst nach Ende der Restvertragslaufzeit bei Ihrem bisherigen Anbieter übernommen werden kann, entstehen keine doppelten Kosten. Erst ab diesem Zeitpunkt ist der Vertrag kostenpflichtig. Darum können Sie auch jetzt schon risikolos einen Antrag stellen, da die Stadtwerke Münster nur einen Ausbau in Ihrem Gebiet vornehmen werden, wenn mindestens 10 % an Kunden einen Auftrag erteilt haben.

Die Hinzubuchung weiterer Zusatzmodule (Sprach- und Datenoptionen) ist jederzeit möglich. Das Abbestellen dieser Zusatzmodule ist im Rahmen der Regelungen zur Mindestlaufzeit und zu Kündigungsfristen produktabhängig möglich.

Wenn Sie Ihre alten Telefonnummern behalten möchten, kündigen wir Ihren bestehenden Telefonvertrag. Bitte kündigen Sie in diesem Fall NICHT selbst, es besteht die Gefahr, dass wir Ihre Rufnummern dann nicht übernehmen können bzw. ein reibungsloser Übergang von uns nicht sichergestellt werden kann.

Sofern Sie über einen bestehenden Vertrag mit Unitymedia verfügen (z.B. DSL- und/oder TV-Anschluss), müssen Sie dieseneigenverantwortlich kündigen. (Frühstens jedoch nach Eingang der Auftragsbestätigung.)

Der Hausanschluss und die Hausverkabelung erfolgen nach Absprache mit den Hauseigentümern oder deren Gebäudeverwaltern.

Das Glasfasernetz der Stadtwerke Münster ermöglicht Ihnen durch die Verlegung der Glasfaserleitungen bis ins Haus eine deutlich schnellere Verbindung als mit DSL oder VDSL über ein Kupferkabel. Bei der Datenübertragung über Glasfaser werden heute tatsächliche 500 MBit/s erreicht und geringe Störanfälligkeiten garantiert. Die Datenübertragung über Glasfaser bietet extrem hohe Bandbreiten und eignet sich daher ideal für datenintensive Anwendungen.
Zusätzlich bietet Ihnen ein Glasfaseranschluss der Stadtwerke Münster die Möglichkeit, alles aus einer Hand zu beziehen, sodass Sie für die Strom-, Gas- und Wasserversorgung, für die Verkehrsleistungen und neu für den Telefon-, Internet- und TV-Anschluss nur noch einen Vertragspartner haben.

Der Kunde ist für die Hausverkabelung verantwortlich und kann somit selbst entscheiden, wer die Verkabelung vornimmt. Die Stadtwerke Münster empfehlen, alle Verkabelungsarbeiten von einem Fachmann ausführen zu lassen, um Übertragungsfehler durch falsche Verkabelung auszuschließen.

Der Breitbandausbau der Stadtwerke Münster wird abschnittsweise durchgeführt. Dabei werden die einzelnen Stadtgebiete nacheinander angeschlossen. Das bedeutet, dass nicht alle Straßen zur gleichen Zeit ausgebaut werden. Die Länge der einzelnen Bauabschnittsphasen hängt von der Länge der jeweiligen Straßen sowie den örtlichen Gegebenheiten (z. B. bereits vorhandene Leerrohre) ab. Wo die Stadtwerke Münster gerade bauen und planen zu bauen, können Sie hier einsehen.

Verfügbarkeit prüfen

Der Glasfaserausbau der Stadtwerke Münster wird abschnittsweise durchgeführt. Dabei werden die einzelnen Stadtgebiete nacheinander angeschlossen. Das bedeutet, dass nicht alle Straßen zur gleichen Zeit ausgebaut werden. Die Länge der einzelnen Bauabschnittsphasen hängt von der Länge der jeweiligen Straßen sowie den örtlichen Gegebenheiten (z. B. bereits vorhandene Leerrohre) ab. Wo die Stadtwerke Münster gerade bauen und planen zu bauen, können Sie hier finden.

Ihre Geräte müssen für die hohen Übertragungsraten durch den Glasfaseranschluss geeignet sein, falls das der Fall ist, wird kein neues Endgerät benötigt. Die passenden Endgeräte können Sie direkt bei uns dazubuchen.